Relationship oriented Meridian-based Personal Coaching and Counselling

ROMPC® ist ein Verfahren zur Stressreduktion und zur Bewältigung von wiederkehrenden  Ängsten, die die emotionale Befindlichkeit beeinträchtigen, Lebensqualität mindern und Menschen daran hindern, ihre Ziele und Visionen umzusetzen.

ROMPC® gibt es seit dem Jahr 2000 und wurde entwickelt von Thomas und Martina Weil. Die Methode ist ein beziehungsorientiertes und integrativesVerfahren, das Erkenntnisse der Neurobiologie und Psychotraumaforschung konzeptionell berücksichtigt. Sie ist darauf ausgerichtet, die durch Stress gestörten „Datenverarbeitungsprozesse“ im limbischen Teil des Gehirns anzuregen. Somit erweitert ROMPC® die eher Frontalhirn-orientierte Arbeitsweise der traditionellen Therapie-, Beratungs- und Coaching-Verfahren.

ROMPC® wird  konsequent zu einem integrativen Therapie- und Beratungsansatz weiter entwickelt und findet derzeit in zahlreichen therapeutischen und außertherapeutischen Feldern Anwendung: Wenn es darum geht, innere Blockaden aufzulösen, Abstand von belastenden Situationen der Gegenwart und der Vergangenheit zu gewinnen und wieder handlungsfähig zu werden, dann leistet diese Methode wertvolle Hilfe. ROMPC® wird zudem in der Traumatherapie erfolgreich angewandt: Posttraumatische Belastungsstörungen können effizient behandelt und überwunden werden.

Wie arbeitet ROMPC®?

Stress-, Trauma- und Erfolgsblockaden werden gelöst durch:

Die Anwendung von Interventionen aus dem ROMPC® im Coaching und in der Psychotherapie ist z.B. hilfreich, um „auf den Punkt zu kommen“, wenn das Beratungsgespräch „sich im Kreis dreht“ oder das Thema unklar bleibt.

Es gelingt, innere Blockaden aufzuspüren, ihnen die Energie zu entziehen und diese Energie für neue Verhaltensweisen oder Ziele zur Verfügung zu haben. Der Klient bestimmt das Tempo und die Richtung, seine Befindlichkeit und seine Erleben stehen im Mittelpunkt. Die Reduktion von Stress wird spürbar und das Feld neuer Handlungsmöglicheiten sichtbar.

Auf diese Weise werden beraterische und therapeutische Prozesse effektiver gestaltet.

 

Wie arbeite ich mit ROMPC®?

Kennengelernt habe ich die Methode in der Zusammenarbeit mit meiner Co-Trainerin Andrea Raith. 2010 habe ich die Ausbildung zur ROMPC®- Beraterin, -Therapeutin und -Coach bei Andrea Raith und Thomas Weil absolviert.

Für mich ist sie eine wesentliche Unterstützung im Coaching und in therapeutischen Prozessen insbesondere dann, wenn es um die Auseinandersetzung mit alten Glaubenssätzen und gelernten Verhaltensmustern geht, die Menschen daran hindern, Zugang zu ihren Potentialen zu finden und sich in ihrer vollen Kraft zu entfalten. Die Methode hilft, Gedanken einzuordnen, sie führt zu einer vertieften Wahrnehmung unserer Gefühle und Bedürfnisse und unterstützt dabei, in die Handlungsfähigkeit zu kommen. Menschen erleben sich mutig, die nächsten Schritte zu gehen und Selbstwirksamkeit zu erleben.

ROMPC® ist für mich eine sehr hilfreiche Ergänzung im Üben und Leben der Gewaltfreien Kommunikation:

Gerne verrate ich Ihnen meine Lieblingsstrategie für „radikale Selbstakzeptanz“:  Ich lege meine Hand über mein Herz und sage zu mir selbst: „Ich akzeptiere mich voll und ganz mit meinen Möglichkeiten und mit meinen Grenzen.“

Stimme einer Teilnehmerin (Seminar: „Stressbewältigung und Burnoutprophylaxe“)

„Liebe Bärbel, ich habe vor 2 Wochen im Rahmen des Praxisanleitertreffens in der UMG an deiner Schulung zur Burn out Prophylaxe teilgenommen. Deine einfühlsame aber auch sehr klare Sicht auf die Problemstellungen haben mich sehr beeindruckt. Das Seminar hat mir gut getan und ich habe in der letzten Woche bereits davon profitiert.“ (Ursel Preuß, 27.10.2013)