„Was ich in meinem Leben will, ist Einfühlsamkeit, ein Fluss zwischen mir und anderen, der auf gegenseitigem Geben von Herzen beruht“ (M.B. Rosenberg)

In dieses Fortgeschrittenen-Intensivtraining in 3 Modulen laden wir Menschen ein, die schon einen Weg mit der Gewaltfreien Kommunikation gegangen sind und Lust auf eine Forschungsreise haben, sich selbst und Anderen in der Tiefe zu begegnen.

Voraussetzung: mind. 10 – 15  Trainingstage, gerne in einem GFK-Jahreskurs

Wenn du unsicher bist, ob du mit deinen Vorerfahrungen an dem Seminar teilnehmen kannst, setze dich gerne mit Stephan oder mit mir in Verbindung!

Mein Co-Trainer Stephan Seibert ist langjährig erfahrener zert. Trainer für Gewaltfreie Kommunikation und war im AssessorInnenteam für der Zertifizierung über das CNVC tätig.

Termine:

1. Modul: Do., 3. Dezember 2020, 14:00 Uhr – So., 6. Dezember 2020,  14:00 Uhr

„Ich mit Mir“ – Vertiefende Selbstempathie und Bewusstheitsschulung

2. Modul: Do., 4. Februar 2021, 14:00 Uhr – So., 7. Februar 2021, 14:00 Uhr

„Ich und Du“ –  Vertiefende Empathie und Selbstausdruck

3. Modul: Do., 22. April 2021, 14:00 Uhr – So., 25. April 2021, 14:00 Uhr

„Ich in der Welt“ – Erfahrungen im Essenzfeld im Kontext des „WIR“

 

Ort: Seminarhaus Sonnenberg in Einbeck

Die Kosten für Unterkunft und sehr leckerer vegetarischer Vollverpflegung liegen bei 82,- €/Nacht im Einzelzimmer bzw. 72,-€/Nacht im Doppelzimmer

Seminar-Kosten für alle 3 Module: Wir staffeln die Kursgebühr nach Ihrem Einkommen:

Ist Ihr Einkommen < 1300,-€ monatl.: 1200,-€ 

Bei Einkommen zw. 1300,- und 1800,-€: 1800,-€ 

Bei Einkommen > 1800,-€: 2400,-€

Rabatt – Möglichkeiten:

Frühbucher bezahlen bei Buchung bis zum 3. September 2020 jew. 150,-€ weniger!!

Haben Sie bei uns bereits das 3-tägige Seminar „Das mitfühlende Selbst“ besucht, zahlen Sie für dieses Intensivtraining 200,-€ weniger auf den Gesamtbetrag.

Nur eine dieser Rabatt-Möglichkeiten ist wählbar.

UND: Sollte die Kursgebühr für Sie zu hoch sein, zögern Sie bitte nicht, sich mit uns in Kontakt zu setzen. Wir finden eine Lösung!

Nähere Informationen und Anmeldung bei:

Bärbel Klein, Tel. 0551 58282, Email: info@bärbel-klein.de oder über das Kontaktformular oder

Stephan Seibert, Email: stephan-seibert@posteo.de

Kursbeschreibung:

Wenn die Gewaltfreie Kommunikation uns schon eine Weile in unserem Leben begleitet, ist uns der Zugang zu unseren Gefühlen und Bedürfnissen vertrauter geworden. Wir haben geübt und erfahren, wie sich unser Leben verändert, wenn wir in der Selbstempathie mit uns selbst in Verbindung kommen, uns im Selbstausdruck bedürfnisorientiert und mit klaren Bitten mitteilen und anderen mit Empathie begegnen. Wir haben uns mit unseren inneren Verletzungen gezeigt und heilsame Räume erlebt, in denen wir mit unserem Schmerz willkommen waren und gehört wurden.

In diesem Seminar wollen wir noch einen Schritt weiter gehen:

Wir wollen einen Raum kreieren, in dem wir bewusst Achtsamkeit und Verlangsamung einladen. Es geht darum, unseren bewussten und unbewussten Bewältigungsstrategien auf die Spur zu kommen, die die Verbindung zu uns selbst und zu anderen Menschen blockieren. Je mehr wir diese erkennen, um so möglicher wird es, den hochzarten Stoff zu berühren, der unsere innere Weisheit und Wahrheit ist.

Modul 1: „Ich mit Mir“ – Vertiefende Selbstempathie, radikale Selbstannahme und Bewusstheitsschulung

Was wird möglich, wenn wir offen und neugierig auf unsere Gefühle, Bedürfnisse und inneren Impulse hören und uns damit ernst nehmen? Wie kann daraus ein vorwärts gerichteter Impuls zur Erfüllung unserer Bedürfnisse entstehen?

Sie lernen die Essenzfeldarbeit (EFA) kennen, die hilft, unsere automatisierten Stressbewältigungs- und Handlungsmuster zu erforschen und anzuerkennen. Dadurch werden die darunter liegenden Emotionen sinnvoll eingeordnet und ermöglichen bewusste Entscheidungen. So ebnen wir den Weg in Selbstliebe und spürbare Selbstannahme.

Modul 2: „Ich und Du“ – Vertiefende Empathie und Selbstausdruck

In der Begegnung mit anderen Menschen entstehen Missverständnisse vor allem dadurch, dass es in uns allen verletzte Anteile gibt. Die Essenfeldarbeit erlaubt eine Begnung in einem sicheren Kontext. Wir lernen, den Fokus im Hier und Jetzt zu halten und die jeweiligen Trigger wahrzunehmen. Verbunden im gemeinsamen Essenzfeld begegnen wir uns auf der Herzebene und es eröffnen sich neuartige Strategien, mit denen alle Bedürfnisse im Blick sind.

Modul 3: „Ich in der Welt“ – Erfahrungen im Essenzfeld im Kontext des „WIR“

In der Tiefe wissen wir, was wir in dieses Leben mitbringen, was wirklich zu uns passt, und was es braucht, um in Stimmigkeit mit uns selbst in dieser Welt wirksam zu sein. Welche Entscheidungen stehen an? Welchen Platz wollen wir einnehmen? Auf dem Essenzfeld erleben wir uns in Beziehung zu uns selbst, der Welt und im Miteinander. Wir begegnen uns in unserer wahren Natürlichkeit.

Als unterstützende und ergänzende Elemente nutzen wir in allen Modulen Übungen zu Achtsamkeit und Meditation sowie Rituale in der Natur.

Eine TN-Stimme:

Liebe Bärbel, die Arbeit war wirklich wertvoll und nachhaltig. Ich muss oft daran denken und verbinde mich mit der Erfahrung der Essenz. Ich hatte körperliche Empfindungen von leichten Vibrationen. 🙂
Ich finde die Übung so sinnvoll aufgebaut, weil Gefühle nicht nur benannt, sondern erfühlt werden, in einem mittleren Niveau, ohne ins Drama zu gehen. Toll!!! Danke für die Bekanntmachung damit.

Hier mein Feedback:
Aus meiner Sicht erweitert die Arbeit mit dem Essenzfeld die (bisherige) GFK-Arbeit um eine wichtige Qualität – die spirituelle Dimension. Spirituell als eine Dimension, die über das Persönliche jedes Einzelnen hinausgeht und den jedem Menschen innewohnenden Kern als etwas begreift, das alle miteinander verbindet.
Indem wir uns auf dem Feld bewegen, können wir in Kontakt kommen, mit dem, was unser Wesen im ureigensten/eigentlichen Sinne ausmacht – dieser zarte und zugleich kraftvolle Antrieb, unsere Lebendigkeit, unsere Leben stiftende Kraft .
Mit dieser Essenz verbunden, können wir unsere Wünsche und Sehnsüchte erkennen, unsere Wahrheit aussprechen, in Frieden kommen mit dem, was uns so oft umtreibt.

Und das ist ein Nachsatz:
Die Arbeit mit dem Essenzfeld hat eine einzigartige Komposition. Sie verbindet Bewusstwerdung der eigenen Muster mit dem Wahrnehmen der Gefühle, die damit verbunden sind. Darin wird jede/r durch Fragen begleitet und durch Spiegelung angenommen, sodass er nicht ins Drama gehen muss, nicht von den Gefühlen, die hochkommen, überspült wird. Diese Erfahrung allein ist schon sehr wertvoll. Der letzte Schritt, hinein ins sogenannte Essenzfeld, bringt unmittelbar in Berührung mit der o.g. Dimension, die uns Menschen mit dem verbindet, was weit über unser Menschsein hinaus reicht  und für die es viele Namen gibt. Gott, Liebe, Leere, Sein, Licht, das All-Eine…. Hier ist eine transzendente Erfahrung möglich, eine Verbundenheit mit dem göttlichen Kern in uns. Und damit Frieden.
(Ruth Heine-Albrecht)

 

Das mitfühlende Selbst – Vertiefender Intensiv-Jahreskurs für Gewaltfreie Kommunikation

Anmeldung






Rücktrittsbedingungen

Bei Rücktritt werden folgende Stornogebühren fällig:
 
Bis zwei Wochen vor dem Seminar 30,- €, bis einen Tag vorher 50% der Seminargebühren, ab 1 Tag vorher und bei Abwesenheit ist die volle Seminargebühr zu zahlen.
Sollte ein Seminar seitens meiner Person abgesagt werden, erfolgt unmittelbar die Rücküberweisung der gezahlten Seminargebühren.

Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB).

Ich bestätige, dass ich die Bedingungen gelesen habe und anerkenne. Ich bin in der Lage, eigenverantwortlich an Seminaren teilzunehmen und verpflichte mich, persönliche Inhalte vertraulich zu behandeln.
Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden.

Diesen Artikel weiterempfehlen: