Zunächst eine wichtige Information: Das Osterberginstitut, in dem wir zehn Jahre lang GFK-Familienfreizeiten hatten anbieten können, schließt zum Ende des Jahres 2018. Diese Nachricht war für uns alle sehr überraschend und wir sind sehr traurig darüber.

Für die Sommerfreizeit haben wir inzwischen die Jugendakademie Bad Segeberg in der Nähe von Lübeck gefunden und hoffen sehr, dass dieses ein adäquater Ersatz sein wird:

http://www.vjka.de/jugendakademie.html

Lage und Umgebung:

https://www.google.com/maps?q=Marienstraße+31,+23795+Bad+Segeberg

Termin: 13. Juli 2019, 15.00 Uhr, bis 20. Juli 2019, 14:00 Uhr

Leitung: Bärbel Klein, Dominik Müller, Georgis Heintz, Ingmar Dalchow, Jochen Hiester, Tim Herlet, Mira Klein und Lola Dalchow

Kosten: Die Kosten teilen sich auf in

Seminargebühr: Menschen über 21 Jahren: 290,-€,  390,-€ oder 490,- €, je nach Familieneinkommen, und Menschen von 18 bis 21 Jahren: 90 €

Unterkunft und Verpflegung:  Für Menschen über 21 Jahren 301,- €, von 4 bis 21 Jahren: 266,- €

Anmeldung bei: Jochen Hiester, j.hiester@gmx.de, Tel. 0261/29635842.

Stornobedingungen und Stornokosten:

Wenn es für diese Familienfreizeit wieder eine Warteliste geben sollte und dank dieser für eine Familie, die stornieren möchte, eine Familie gefunden werden kann, die deren Plätze übernehmen möchte, fallen diese Kosten wiederum nicht an.

Anmerkung:

Uns ist bewusst, dass die Kosten für die meisten Familien für eine Teilnahme an einer Familienfreizeit in der Jugendakademie Segeberg im nächsten Jahr im Vergleich zu den Kosten im Osterberginstitut deutlich steigen werden, insbesondere da die Kosten für die Unterkunft und Verpflegung für Kinder und Jugendliche deutlich höher ausfallen.

Auf diese Kosten haben wir als Team keinen Einfluss. Und wir haben die Seminargebühren etwas angehoben, da dem Team in der Jugendakademie die von uns benutzten Zimmer und eine Miete für alle Gruppenräume in Rechnung gestellt werden. Daher hat das Team deutlich höhere Kosten selbst zu tragen, die wir auf die anvisierte Anzahl der Teilnehmenden umgelegt haben.

Unsere Einladung: Wenn eine Familie mit dieser Kostensteigerung hadert, möge sie überlegen, ob sie von der nachfolgenden Empfehlung, die bei unseren Angeboten seit Jahren gilt, für sich abweichen möchte, um sich womöglich doch noch für diese Familienfreizeit zu entscheiden.

Bei der Familienfreizeit gilt ehrliche Selbsteinschätzung als Prinzip zur Festlegung der Seminargebühren: Als Richtschnur wird empfohlen, dass diejenigen den vollen Preis pro Erwachsenen bezahlen, deren Familiennettoeinkommen im Monat über 2500 € liegt; diejenigen, deren Familieneinkommen im Monat unter 1500 € liegt, den stark ermäßigten Preis bezahlen; diejenigen, deren Familieneinkommen in der Mitte liegt, den etwas ermäßigten Preis bezahlen.

Ein zweites Sommer-Familiencamp findet statt im Odenwald-Institut bei Weinheim:

Termin: Fr., 16. August – Fr., 23. August 2019

(Team voraussichtlich: Stephan Seibert, Marianne Sikor, Steffi Höltje, Dominik Müller u.a.)

Anmeldung und Information hierzu: Büro des Odenwald-Institutes: Tel. 06207 6050
per Email: info@odenwaldinstitut.de,
www.odenwaldinstitut.de

 

GfK-Familienfreizeit:

Für alle, die einen gewaltfreien Umgang in der Familie und in nahen Beziehungen lernen und leben möchten, ist eine Familienfreizeit eine gut geeignete Möglichkeit. Ich selbst kenne keinen besseren Ort, Gewaltfreie Kommunikation in alltäglichen Situationen mit Kindern, mit Partner/in oder auch Großeltern zu üben und zu erleben. Der Begriff „Familie“ ist dabei weit gefasst, wir heißen alle Menschen in allen möglichen Lebensformen willkommen:   „Mutter-Vater und Kind(er)“- Familie, „Alleinerziehende und ihr(e) Kind(er), mit Großeltern oder ohne, gleichgeschlechtliche Eltern mit Kind(ern) und auch Einzelpersonen sind dabei- das Spektrum ist bunt.

Am Vormittag gibt ein Seminar-Programm für die „Großen“ und parallel ein Kreativ-Programm in erster Linie für die Kinder, wobei die Grenzen fließend sind. Das Kreativ-Programm verstehen wir nicht als „Kinderbetreuung“ im klassischen Sinne, sondern es ist auch ein Angebot für das gemeinsame Erleben von Erwachsenen und Kindern. Insbesondere für Kinder unter 3 Jahren ist es wichtig, dass eine Bezugsperson (Mutter, Vater, Oma…) dabei ist. Für uns steht dabei ein gemeinsames Miteinander in der Haltung der Gewaltfreien Kommunikation im Mittelpunkt.

Die Seminarthemen drehen sich rund um das Thema „Zusammenleben in der Familie“, sie werden prozessorientiert je nach Wünschen der Teilnehmenden angeboten. Auch konkrete Konfliktsituationen oder Themen der Partnerschaft können bearbeitet und begleitet werden.

Drum herum gibt es viel Raum für Kontakte knüpfen, Geselligkeit, Spaß, Klönen, schwimmen gehen und andere gemeinsame Aktionen.

Diesen Artikel weiterempfehlen: